Hintergrund FIFA Weltmeisterschaft

Bevor man die erste Weltmeisterschaft 1930 in Uruguay austragen konnte, galt es, viele Hindernisse zu überwinden: England, die enthusiastische Fussballnation, in dem dieser Sport damals schon seit Jahrzehnten von Profis betrieben wurde, verzichtete zu Beginn noch während Jahren selbst auf eine blosse Stellungnahme bezüglich der Pläne einer WM. In den 20er-Jahren war es dann Deutschland, das sich sträubte. Man wollte an keinem Turnier teilnehmen, das auch Profis offen stand. Und als man sich international endlich auf die Durchführung eines weltweiten Turniers geeinigt und als erstes Austragungsjahr 1930 bestimmt hatte, wollte kein Land in Europa die Veranstalterrolle übernehmen.

Als die Wahl auf Uruguay fiel, waren viele europäische Nationen enttäuscht:  Den meisten Ländern war dieser kleine Staat zu unbekannt, die Reise dorthin per Schiff zu langwierig und zu teuer. Uruguay war zwar schon damals eine mehr als namhafte Fussballnation und so ein durchaus würdiger und motivierter Veranstalter, welcher überdies zur damaligen Zeit das grösste Fussballstadion der Welt gebaut hatte, doch für viele potentielle Teilnehmer aus der alten Welt stand fest, dass man an dieser ersten Weltmeisterschaft nicht teilnehmen würde. Aus Europa waren daher nur Belgien, Frankreich, Jugoslawien und Rumänien unter den 13 teilnehmenden Nationen. Im Finale standen sich dann zwei südamerikanische Länder gegenüber: Uruguay gegen Argentinien 4:2 – der Gastgeber hatte das erste weltweite Turnier für sich entschieden!

Das Turnier sollte in der Folge alle vier Jahre ausgetragen werden – ein Grundsatz, der bis heute Gültigkeit hat. Mit einer Ausnahme: Zwischen 1938, dem Turnier in Frankreich, und 1950, als das Turnier in Brasilien stattfand, konnte wegen des 2. Weltkriegs kein Turnier veranstaltet werden. Deutschland und Ungarn durften 1950 auf Grund internationaler Ächtung noch nicht wieder am Turnier teilnehmen. Dafür aber hatten die Engländer endlich ihre Isolationspolitik in Bezug auf den Fußballsport aufgegeben und waren zum ersten Mal bei einer WM dabei.

Heute ist die WM ein logistisch riesiges Unterfangen: Fast neunzehn Millionen Zuschauer verfolgten bereits die WM-Qualifikationsspiele für das Turnier in Deutschland in den Stadien rund um den Globus mit. Die Vorfreude ist gross, die Welt ist bereit für das Sportereignis des Jahres.

Turniere FIFA Weltmeisterschaft

Gastgeber  Jahr  Weltmeister
Uruguay 1930 Uruguay  
Italien 1934 Italien  
Frankreich 1938 Italien  
Brasilien 1950 Uruguay  
Schweiz 1954 Deutschland  
Schweden 1958 Brasilien  
Chile 1962 Brasilien  
England 1966 England  
Mexiko 1970 Brasilien  
Deutschland 1974 Deutschland  
Argentinien 1978 Argentinien  
Spanien 1982 Italien  
Mexiko 1986 Argentinien  
Italien 1990 Deutschland  
USA 1994 Brasilien  
Frankreich 1998 Frankreich  
Japan/Südkorea 2002 Brasilien  
Deutschland 2006 Italien