Hintergrund UEFA Europameisterschaft

Die Fussball-Europameisterschaft heisst offiziell eigentlich UEFA EURO und findet wie die Fussball-Weltmeisterschaft alle vier Jahre statt. Es ist das europäische Fussball-Turnier der Männer schlechthin und erfreut sich neben seinem globalen älteren Bruder immer wieder grosser Beliebtheit. Mit von der Partie können im Grunde alle Mannschaften sein, die dem europäischen Fussballverband UEFA angehören. Vorläufer der Europameisterschaft war der Europapokal der Fussball-Nationalmannschaften. Das erste Turnier wurde 1960 in Frankreich ausgetragen; Europapokalsieger wurde damals die Sowjetunion.

Nach dem offiziellen Reglement ist das Turnier in eine Vor- und eine Endrunde gegliedert. Die Vorrunde ist eine im Meisterschaftsmodus ausgetragene Qualifikation mit Hin- und Rückspielen. Die Endrunde wird in der Gruppenphase und den Finalspielen ausgetragen. Das, was offiziell "Endrunde" genannt wird, ist das eigentliche vom Ausrichter veranstaltete rund dreiwöchige Turnier und wird allgemein als "Fussball-Europameisterschaft" bezeichnet.
Die verschiedenen Spiel-Modi wurden im Laufe der Europameisterschafts-Geschichte immer wieder geändert - der aktuelle Stand scheint sich in den letzten paar Turnieren bewährt zu haben.
Als Beispiel für die Veränderungen im Spiel-Modus: Reichten der Sowjetunion 1960 - auf Grund eines Verzichts der spanischen Mannschaft im Viertelfinale - noch vier Spiele um Europapokalsieger zu werden, so sind nun - ausser für die Veranstalter - 18 Spiele notwendig.

Der Sieger der Fussball-Europameisterschaft ist seit 1992 genauso wie der Weltmeister, der Gastgeber und die Sieger der anderen fünf kontinentalen Wettbewerbe (Afrikameisterschaft, Asienmeisterschaft, Copa América, Gold-Cup und OFC-Nationen-Pokal) für den nächsten Konföderationen-Pokal qualifiziert.

Die deutsche Männermannschaft konnte die Trophäe - den Coupe Henri Delaunay - bereits drei Mal in den Jahren 1972, 1980 und 1996 gewinnen und ist somit die erfolgreichste Mannschaft des Turniers.

Turniere UEFA Europameisterschaft

Gastgeber  Jahr  Europameister
Frankreich 1960 Sowjetunion
Spanien 1964 Spanien
Italien 1968 Italien  
Belgien 1972 Deutschland  
Jugoslawien 1976 Tschechoslowakei
Italien 1980 Deutschland  
Frankreich 1984 Frankreich
Deutschland 1988 Niederlande
Schweden 1992 Dänemark
England 1996 Deutschland  
Belgien/Niederlande 2000 Frankreich
Portugal 2004 Griechenland